• So führen Sie Bondage in Ihre Beziehung ein

    So führen Sie Bondage in Ihre Beziehung einVorurteile gegen Bondage Spiele haben sich in den letzten Jahren größtenteils in Luft aufgelöst. Es gibt einfach zu viele neugierige Liebende, die neue sexuelle Erfahrungen mit ihrem Partner erleben möchten.

    Fesselspielarten können sanft, sinnlich und romantisch sein, aber auch frech und absolut aufregend. Ihren Partner buchstäblich zu fesseln bietet neue körperliche Erfahrungen und ein gesteigertes Gefühl an Vertrauen und Verbundenheit.

    Von einigen Kunden, die kompliziertere Fesselungsarten praktizieren, wird Bondage als eine Kunstform angesehen. Bondage beinhaltet eine große Bandbreite für Aktivitäten im Schlafzimmer. Angefangen bei einer Augenbinde bis hin zur Fesselung von Arm- und Fußgelenken bei gleichzeitiger Umschlingung des Oberkörpers unter Miteinbeziehung des Kopfbereiches. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Falls Sie immer schon eine sanfte Form des Bondage testen wollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie Sie das Thema ansprechen und wo Sie beginnen können.


    Wie sprechen Sie das Thema an?

    Zwar spricht häufig vieles für eine gelungene überraschung, aber beim Thema Bondage sollten Sie nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, um Ihren Partner nicht zu überfordern. Gefesselt zu sein, kann einige Menschen in Panik versetzen. Daher ist es wichtig, zunächst mit Ihrem Partner über Ihre Wünsche und Grenzen zu sprechen.

    Neue Vorstellungen mit Ihrem Partner zu besprechen, kann beängstigend sein, und viele von uns genehmigen sich erst einmal einen Drink und versuchen anschließend leicht angeheitert auf das Thema zu sprechen zu kommen. Dieses Vorgehen eignet sich häufig für andere sexuelle Abenteuer, aber beherzigen Sie die Warnung: Bondage und Alkohol sind keine gute Mischung. Bei Fesselspielen übernehmen Sie die Verantwortung für die Sicherheit und Lustreise Ihres Partners.

    Stellen Sie im Gespräch mit Ihrem Partner sicher, offene Fragen zu stellen, damit Sie erfahren, wie er darüber denkt und fühlt, zum ersten Mal Bondage-Spielarten auszuprobieren.

    Erste Bondage-ErfahrungenIm Folgenden erhalten Sie gute Vorschläge, wie Sie das Thema ansprechen können:

    • Ich habe eine Fantasie, bei der einer von uns die Kontrolle beim Sex übernimmt. Was denkst du?
    • Könntest du dir vorstellen, dass du mir im Bett die Augen verbindest?
    • Wäre es in Ordnung für dich, wenn wir uns auf Lovehoney einige Handschellen und andere Dinge fürs Schlafzimmer ansehen?

    Indem Sie diese Art von Fantasie ansprechen, vertiefen Sie Ihre Beziehung als Paar. Darüber hinaus können Sie Ihre eigenen Gedanken zu diesem Thema erweitern und Ihre Gefühle mitteilen. So kann Ihr Partner Sie besser verstehen und Ihre Fantasie durch seine Vorstellungen noch weiter ausbauen.

    Falls einer von Ihnen die Idee, Bondage in Ihr Sexleben einzubauen, als beängstigend empfindet, sollten Sie Ihre Meinung und die Gründe klar äußern. Denken Sie über Ihre Gründe nach und besprechen Sie diese offen mit Ihrem Partner. Möglicherweise erweckt das Gespräch auch in Ihnen die Neugierde, aber Bondage ist eben nicht jedermanns Sache. Sie sollten sich nicht schlecht fühlen, falls Sie im Gegensatz zu Ihrem Partner kein Interesse an Bondage haben. Sie sollten jedoch auch Verständnis für die Wünsche Ihres Partners aufbringen.

    Falls Sie sich dazu entscheiden, Bondage eine Chance zu geben, sollten Sie darüber nachdenken, was Sie genau testen möchten, bevor Sie in Bondage-Artikeln investieren. So stellen Sie sicher, dass der Kauf auch Ihren Bedürfnissen entspricht.

    Denken Sie über die folgenden Fragen nach:

    • Möchten Sie das Vorspiel und Ihre Sinneserfahrung steigern?
    • Haben Sie oder Ihr Partner eine Vorstellung davon, wer gefesselt werden soll oder möchten Sie sich dabei abwechseln?
    • Können Sie sich mit dem Gedanken anfreunden, gefesselt zu werden, oder möchten Sie sich auf Ihren Wunsch hin selbst befreien können?

    Erste Erfahrungen mit Bondage

    Sobald Sie Feuer gefangen haben, können Sie in Ihren ersten Bondage-Artikel investieren. Hand- und Fußgelenkfesseln und eine Augenbinde sind die ideale Wahl für Ihr erstes Mal. So können Sie mit Fesselungsarten experimentieren. Die Augenbinde steigert nicht nur Ihre Sinneserfahrungen, sondern senkt auch Ihr Lampenfieber vor Ihrem ersten Bondage-Erlebnis.

    Die großartige Neuigkeit ist, dass Bondage-Sets fürs Schlafzimmer in der Regel diese Basics enthalten und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. So können Sie mit unterschiedlichen Spielzeugen experimentieren, ohne in eine große Auswahl an Einzelartikeln zu investieren.

    Erste Versuche mit Bondage-KlebebandFalls der Anblick von Bondage-Artikeln für Sie eine Spur zu hart ist, gibt es zahlreiche Alternativen zu den herkömmlichen Lederausführungen und Schnallen, die von Hardcore-Enthusiasten geschätzt werden. Das Tease Me Bondage-Sortiment von Lovehoney ist weich, ist aber gut zur Fixierung geeignet und bietet einen guten Ausgangspunkt für Ihre ersten Bondage-Abenteuer. Jeder Artikel wird mit vollständigen Anweisungen geliefert, damit Sie genau wissen, was Sie tun.

    Falls Sie einen Schritt weiter gehen möchten, bietet Sportsheets ein großartiges Bett-Fesselsystem, das unter der Matratze Ihres Betts befestigt wird und Ihnen ermöglicht, auf Wunsch sowohl Handgelenke als auch Fußgelenke zu festigen. Dieses System ermöglicht ein einfaches Losbinden, ist jedoch gleichzeitig stabil genug, um festgezogen zu werden.

    Falls es Sie reizt, Ihren Partner zu fesseln, Sie jedoch noch keine eigenen Knoten binden können, haben wir auch für Sie eine Idee. Das Lovehoney Tease Me Bondage-Klebeband ist selbstklebend (ohne Kleber), sodass Sie Armgelenke, Fußgelenke und einen beliebigen Körperteil in der von Ihnen bevorzugten Form fesseln können.

    Wie bei jeder sexuellen Entdeckungsreise werden die Grenzen durch Ihre Fantasie gesetzt und sobald Sie den Schritt wagen und mit dem Fesseln und gefesselt werden experimentieren, werden Sie feststellen, dass Ihre Tagträume nur noch von abenteuerlichen Bondage-Szenarien handeln.

    Dabei gilt es, eine Regel zu beherzigen: Achten Sie auf Sicherheit. Stellen Sie sicher, dass Ihre Gesundheit und die Ihres Partners oberste Priorität hat, bevor Sie zu Seilen und Ketten greifen. Achten Sie darauf, dass Ihr Partner es Ihnen mitteilen kann, falls etwas nicht in Ordnung ist, und Sie sich mit den Fesseln auskennen und wissen, wie Sie diese lösen können, bevor Sie die Fesseln einsetzen.

    Benötigen Sie weitere Hilfe?

    Wenden Sie sich an unseren Kundenservice, unsere Mitarbeiter werden Sie bei der Auswahl des perfekten Bondage-Sets gern beraten. Sie können zu jeder Zeit eine E-Mail senden oder montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr einen erfahrenen Berater telefonisch oder per Live-Chat kontaktieren.

    Lovehoney Kundenservice kontaktieren