• 5 Fakten zur Beckenbodenmuskulatur

    Wißt ihr, wie wichtig euer Beckenboden ist? Heute berichten wir, wie und vor allem warum regelmäßiges Beckenbodentraining vor allem für Frauen von Vorteil sein kann.

    Habt ihr weitere Tipps? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

    1. Wozu ist die Beckenbodenmuskulatur eigentlich gut?

    Wenn wir von Beckenbodenmuskulatur sprechen, dann meinen wir die Muskulatur, die für den Verschluss des kleinen Beckens sorgt. Außerdem hält sie Gebärmutter, Enddarm und Harnröhre an ihrem Platz. Die Muskulatur ist besonders wichtig, da sie für den Verschluss von Harnröhre und Rektum zuständig ist und somit Inkontinenz verhindert.

    Zusätzlich ist eine starke Beckenbodenmuskulatur beim Sex eine wunderbare Sache! Regelmäßiges Training zur Stärkung der Muskeln in diesem Bereich erhöht die Durchblutung und somit auch die Empfindsamkeit. Aber auch Männer haben davon einen angenehmen Vorteil, denn der Penis kann durch das An- und Entspannen der Muskeln aufregend massiert werden, was für beide Partner ein tolles Gefühl ist.


    2. Was passiert, wenn die Beckenbodenmuskulatur zu schwach ist?

    Alles, was Druck auf unseren Beckenboden ausübt, kann ihn schwächen: Zunehmendes Alter, hormonelle Veränderungen, Schwangerschaft, Geburt, übergewicht und schweres Heben bilden dabei das größte Problem. Der Druck wird von unserem Beckenboden aufgefangen, was ihn besonders strapaziert.

    Hast du Schwierigkeiten, zum Orgasmus zu kommen, oder leidest unter Inkontinenz? Dann ist es sehr gut möglich, dass dein Beckenboden nicht stark genug ist und trainiert werden sollte, um deine Lebensqualität wieder zu steigern.

    3. Wie kann ich meinen Beckenboden stärken?

    Es gibt viele Möglichkeiten, die Muskulatur zu trainieren. Sie reichen von einfachem An- und Entspannen der Muskeln und Beckenbodengymnastik bis hin zur Verwendung von Liebeskugeln. Viele übungen kannst du leicht an Ort und Stelle machen, egal, wo du dich befindest. Versuche zum Beispiel, die Muskeln anzuspannen (aber nur die Beckenbodenmuskeln!), während du auf deinem Bürostuhl sitzt und arbeitest. Dies allein kann bei regelmäßigem Training zu guten Ergebnissen führen!

    4. Was habe ich vom Beckenbodentraining?

    Um es auf den Punkt zu bringen: Mehr Spaß am Sex! Durch die verbesserte Durchblutung des kleinen Beckens erhöht sich deine Empfindsamkeit, sowohl bei klitoraler als auch vaginaler Stimulation. Du bist schneller erregt und es ist leichter, zum Orgasmus zu kommen.

    Zusätzlich steigert es dein Wohlbefinden im Großen und Ganzen und wirkt anderen gesundheitlichen Problemen entgegen, die durch Altern, Gewicht und andere Einflüsse hervorgerufen werden können.

    5. Welche Produkte eignen sich zum Beckenbodentraining?

    Wir bieten eine große Auswahl an Liebeskugeln, einzeln oder als Set, die wunderbar für die Stärkung des Beckenbodens geeignet sind. Hier nur eine kleine Auswahl:

    Sind Sie noch unsicher?

    Wenden Sie sich an unseren Kundenservice, unsere Mitarbeiter werden Sie gern beraten. Sie können zu jeder Zeit eine E-Mail senden oder montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr einen erfahrenen Berater telefonisch oder per Live-Chat kontaktieren.

    Kommentar hinzufügen
    1. Ja, bitte! Schicken Sie mir eine E-Mail, wenn nach mir weitere Kommentare gepostet werden
    2. Wir müssen Ihnen eine Frage stellen, um sicherzugehen, dass Sie eine Person sind, da bösartige Spamcomputer weiterhin unser Formular missbrauchen!