• 3 Sexlügen: Hier geht's den Märchen an den Kragen!

    Wir haben sie alle schon mal gehört. Genauso, wie wir früher hörten, dass man von Selbstbefriedigung blind wird oder das erste Mal furchtbar schmerzhaft ist, so gibt es auch heute noch Sexlügen und -märchen, die sich hartnäckig halten.

    Hier bei Lovehoney wollen wir diese Lügen aufdecken und ihnen den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn euch weitere einfallen, lasst es uns wissen! Wir freuen uns immer über eure Kommentare.

    1. One Night Stands führen nie zu Beziehungen

    Der Sinn eines one Night Stands ist, dass man eine heiße Nacht zusammen verbringt, womöglich mit einer fremden Person, die man nie wieder sehen wird. Von vornherein ist klar, dass es eine einmalige Sache ist, daher der Name. Manchmal kommt es aber vor, dass aus einem One Night Stand mehr wird.


    Wenn es also im Bett passt und man merkt, dass die Chemie zwischen beiden stimmt, warum sollte man also nicht auch eine Beziehung wagen? Nur weil sie mit einem One Night Stand begann, bedeutet das nicht, dass die Partner weniger investieren oder dass die Beziehung von vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

    Es ist wichtig anzumerken, dass man jedoch nicht mit der Erwartung in einen One Night Stand geht, dass daraus automatisch eine Beziehung wird. Beide Partner müssen auf der gleichen Wellenlänge liegen und sich bewusst sein, dass es sich um ein einmaliges Erlebnis handelt, damit keine falschen Hoffnungen entstehen.

    2. Drittes Date = Sex

    Ich bin mir nicht sicher, wo dieses Gerücht herkommt, aber anscheinend wird beim dritten Date Sex erwartet. Wer hat denn bitte diese Regel aufgestellt?

    Natürlich hat die Anzahl der Dates absolut nichts damit zu tun, wann es okay ist, Sex zu haben. Wenn dir danach ist, tu es sofort! Warum nicht? Wenn es knistert und ihr es beide möchtet, spricht gar nichts dagegen.

    Genauso gilt natürlich das Gegenteil: Warte so lange, wie du es für richtig hältst. Lass dich nicht zwingen und lass dir damit Zeit, abzuwägen, ob dein Date der oder die Richtige für dich ist. Nur du kannst das entscheiden.

    3. Selbstbefriedigung ist nur was für Singles und sexuell Frustrierte

    Sicherlich sind wir hier alle der gleichen Meinung, dass dies nicht der Fall ist. Es sich selbst zu machen ist eine tolle Sache und es spricht nichts dagegen. Wenn es uns Spaß macht, warum also nicht?

    Vor allem ist zu bedenken, dass es nicht bedeutet, dass wir sexuell frustriert sind, wenn wir uns selbst um unsere Lust kümmern. Wenn sie uns überkommt, warum sollten wir also warten, bis unser Partner gerade zur Hand ist? Der Lust ist es egal, wie spät es gerade ist und ob jemand in greifbarer Nähe ist oder nicht.

    Es ist auch falsch zu denken, dass es sich nur Singles selber machen. Paare mit einem regen Sexleben tun es auch. Es kann sogar für beide Partner aufregend sein, sich voreinander zu befriedigen und sich auf diese Weise gegenseitig heiß zu machen. An diesem Märchen ist also nichts dran.

    Welche Märchen sind euch untergekommen?

    Kommentar hinzufügen
    1. Ja, bitte! Schicken Sie mir eine E-Mail, wenn nach mir weitere Kommentare gepostet werden
    2. Wir müssen Ihnen eine Frage stellen, um sicherzugehen, dass Sie eine Person sind, da bösartige Spamcomputer weiterhin unser Formular missbrauchen!