• So bringst du Bondage in dein Schlafzimmer: Kink mit einem neuen Partner

    Sexratgeber von Studenten für StudentenBondage ist fantastisch, spektakulär sexy und oft perfekt, um ein Paar einander näherzubringen - sowohl wortwörtlich als auch bildlich gesprochen.

    Aber wenn es darum geht, die eigene Liebe zu Fesselung und Sinnesentzug mit einem neuen Partner zu teilen, ist es nicht immer leicht zu wissen, wie man das Thema ansprechen soll.

    Der erste Eindruck von Bondage kann wegen falschen Auffassungen, die oft auch noch von den Medien verstärkt werden, alles andere als vorteilhaft sein.

    Diesen Kink mit einem neuen Partner zu teilen, kann sich sehr lohnen. Man sollte es aber vorsichtig und mit Feingefühl angehen.

    Mit diesen Gedanken im Hinterkopf habe ich diese einfachen und sicheren Tipps zusammengestellt, damit du deinen Partner ohne Angst an Bondage heranführen kannst.



    Redet drüber

    Dieser Tipp ist wichtiger als alle anderen und er ist einfach umzusetzen: Kommuniziert!

    Wenn du Bondage mit jemand neuem ausprobieren möchtest, ist es wichtig, mit deinem Partner darüber zu sprechen, was Bondage wirklich ist, warum du es gern mit dieser Person probieren möchtest, und dass es nicht unbedingt mit dunklen Kellern und Ganzkörper-Latexkleidung zu tun hat.

    Es sollte selbstverständlich sein, aber offen bekundetes Einverständnis ist hier absolut unerlässlich: Obwohl für dich ein Traum wahr wird, wenn ein Partner dich mit Handschellen und Peitsche mitten in eurer Session überrascht, kann es für deinen Partner der Horror sein.

    Geh zum Beispiel nicht einfach davon aus, dass sie damit einverstanden sind, gepeitscht zu werden, nur weil sie Interesse an Fesselspielen bekundet haben.

    Denk dran: Bondage kann für Einsteiger sehr nervenaufreibend sein, selbst wenn man dem Partner vollkommen vertraut. Der Vorteil beim Einstieg ins Soft-Bondage und einer langsamen, allmählichen Steigerung ist, dass dein Partner immer selbstbewusster wird. Man kann es nicht stark genug betonen.

    Sie werden viel mehr Spaß dabei haben und du wirst die Basics wiederentdecken, die bei dir selbst die Lust an Bondage geweckt haben. Wie bei jeder Art des Bondage gilt auch hier: Ein abgesprochenes Safeword ist ein Muss!


    Wählt eure Toys mit Bedacht

    Wenn ihr die Basics gemeistert habt, ist es Zeit, sich an die interessanten Dinge zu wagen - die Toys selbst!

    Es ist auch hier wichtig, mit den Basics, den weniger einschüchternden Toys, zu beginnen. Zum Glück gibt es eine große Auswahl für genau diesen Zweck.

    Tease by Lovehoney Bondage-TapeAn erster Stelle stehen die Pfeiler des Bondage, die Könige des Kink: Fesseln. Während die meisten hier sofort an Seile denken, sind sie vielleicht nicht gerade der ideale Einstieg. Die falsche Handhabung kann zu Verletzungen und zur Einschränkung der Durchblutung führen. Noch dazu braucht man zum Lösen der Seile unter Umständen beide Partner.

    Bondage-Tape wie diese ist nicht nur günstig, sondern, genau wie Seil, auch wiederverwendbar. Es kann sogar gedehnt werden, damit sich der devote Partner befreien kann. Das sollte den Gebrauch für jeden angenehmer machen.

    Es ist genau so leicht anzubringen, wie herkömmliches Klebeband, aber der Vorteil ist, dass das Tape nur an sich selbst kleben bleibt. So ist das Entfernen völlig schmerzlos.

    Seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und das auffällige Aussehen machen es zu einem absoluten Must-have bei euren ersten Versuchen.

    Bondage Boutique weiche Augenbinde für EinsteigerTape ist toll, aber was, wenn ihr etwas zahmeres möchtet, um entweder in Bondage einzusteigen oder euren normalen Sex aufzupeppen? Stichwort: Augenbinde. Schlichte Augenbinden wie diese sind einfach zu verwenden, bequem und sexy.

    Mit dem Sinnesentzug des Partners, wird die Wirkung der sexuellen Stimulation gesteigert - und so auch das daraus resultierende Vergnügen. Es gibt dir die Möglichkeit, deinen Partner zu verwöhnen und zu überraschen, was zu einer wunderbaren Bereicherung eures Sexlebens führen kann.

    Schließlich gibt es noch die Ikone des Bondage: Handschellen. Sie sind aber nicht ohne ihre Fehler. Sie sind unbequem, etwas beängstigend und allgemein etwas zu heftig. Sie fesseln gut, aber haben für Einsteiger auch Ihre Nachteile.

    Anstelle von Handschellen mit Schlüssel sind gepolsterte Handfesseln mit Klettverschluss eine super Alternative. Ein gutes Paar bietet großartige Fesselung, ohne dass ihr auf Komfort verzichten müsst. Oft gibt es sie als Teil eines Sets mit einer Augenbinde und spart euch dabei Geld.


    Und zum Schluss…

    Ihr habt also Lust auf Bondage, habt die Toys besorgt und seid auf dem Weg ins Schlafzimmer. Noch ein letzter Tipp?

    Nur einen: Denkt dran - guter Sex macht Spaß. Wenn ihr das versteht, werdet ihr ihn mehr genießen und er wird euch näher bringen. Vergesst sexy. Genießt einfach.

    Dein Partner wird nervös sein und du vielleicht auch. Also: Entspannt euch, nehmt es langsam, stellt sicher, dass ihr immer mit allem, was passiert, einverstanden seid, und entspannt euch! Im schlimmsten Fall merkt dein Partner, dass Bondage nichts für ihn oder sie ist. Und wenn doch, dann habt ihr eine völlig neue und spannende Zeit gemeinsamer sexueller Entdeckungen vor euch.

    ViBlogger ist studiert Astrophysik an der University of Leeds, England. Wenn er nicht für The Sextbook schreibt, findest du ihn wahrscheinlich mit seiner Reenactment-Gruppe in einem Feld in Yorkshire, wo er das 12. Jahrhundert wiederaufleben lässt.



    Diese Themen könnten dich auch interessieren:

    Brauchst du Hilfe bei der Suche nach passenden Produkten?

    Wende dich an unseren Kundenservice, unsere Mitarbeiter werden dich gern beraten. Du kannst zu jeder Zeit eine E-Mail senden oder montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr einen erfahrenen Berater telefonisch oder per Live-Chat kontaktieren.

    Kommentar hinzufügen
    1. Ja, bitte! Schicken Sie mir eine E-Mail, wenn nach mir weitere Kommentare gepostet werden
    2. Wir müssen Ihnen eine Frage stellen, um sicherzugehen, dass Sie eine Person sind, da bösartige Spamcomputer weiterhin unser Formular missbrauchen!