1. Mit diesen 6 Tipps verwöhnst du ihn oral

    6 Tipps für einen guten Blowjob

    Wie steht‘s mit deinen Blowjobkünsten?

    Experimentierst du noch mit deinem Partner oder hast du deine Technik über die Jahre hinweg perfektioniert?

    Egal, ob du dich als Oralsexprofi oder Anfänger bezeichnen würdest, Übung macht den Meister.

    Niemand will beim Blowjob versagen, also gibt‘s heute ein paar Tipps, die deine Blaskünste auf ein neues Level bringen werden.



    1. Baue... Spannung auf

    Der erste Schritt zu tollem Oralsex? Mach ihn wild. Flüster ihm ins Ohr, was du gleich mit ihm anstellen wirst. Wenn du lange Haare hast, binde sie langsam zusammen, damit er sich in der Zwischenzeit ausmalen kann, was ihn erwartet.

    Mit rotem Lippenstift kannst du seine Aufmerksamkeit auf deinen Mund lenken oder gebe ihm einfach einen langen, leidenschaftlichen Kuss.

    Lass dir Zeit und mach dich nicht sofort über sein gutes Stück her. Fang damit an, die Gegend um seinen Penis herum zu küssen und lecke anschließen seinen Schaft auf und ab.

    Verbringe etwas Zeit damit, mit der Zunge an seiner Eichel zu spielen und achte dabei besonders auf das empfindliche Frenulum.


    2. Bring Schwung in die Sache

    Du kannst zu Beginn Zeit mit Lecken, Saugen und Reiben verbringen, aber nach einer Weile solltest du in einen gleichmäßigen Rhythmus übergehen.

    Fang langsam an und werde schrittweise schneller, um ihn ans Ziel zu bringen.


    3. Zeit zum Multitasken

    Kombiniere orale und manuelle Stimulation, um ihn verrückt zu machen. Deine Hände sind quasi eine Verlängerung deines Mundes: Bewege Sie an seinem Schaft auf und ab, während Zunge und Lippen sich nur auf seine Eichel konzentrieren.

    Wenn du besonders fingerfertig bist, lohnt es sich, ihn mit drehenden Handbewegungen zu verwöhnen.

    Denke daran, Hände und Mund auch an anderen Stellen zu verwenden. Wir empfehlen, seine Oberschenkel zu massieren oder seinen Hintern zu greifen, damit du ihn an dich ziehen kannst.


    4. Eier schaukeln

    Nicht jeder steht drauf, an den Hoden berührt zu werden, aber viele lieben es. Du kannst sie lecken, an ihnen saugen und sie sanft in den Händen halten. Hauptsache sanft! Hoden sind empfindlich.

    Fun fact: Hoden können beim Sex bis zu 50% größer werden.


    5. Suche Augenkontakt (aber nicht zu viel)

    Du musst deinem Lover nicht ununterbrochen in die Augen starren, aber suche genau im richtigen Moment Augenkontakt - das macht die Sache für euch beide noch erregender und intimer. Nimm seinen Penis tief in den Mund und schau ihm in die Augen, während du ihn langsam zurück ziehst oder seinen Schaft entlang leckst.

    Wundere dich aber nicht, wenn er zu sehr damit beschäftigt ist, sich vor Lust zu winden, um es anfangs zu bemerken.


    6. Sei enthusiastisch

    Enthusiasmus ist das A und O beim Blowjob. Die Technik kann absolut fehlerlos sein, aber wenn es so aussieht, als hättest du keinen Spaß bei der Sache, dann wird es einfach nicht besonders gut.

    Keine Sorge: Du brauchst nicht übertrieben zu stöhnen, aber etwas Enthusiasmus wird deinen Partner begeistern.


    Mit diesen 6 Tipps in deinem sexy Repertoire liegst du immer richtig und dein Partner wird nie genug bekommen.

    Denke nur immer daran, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und nicht jede Person auf das gleiche steht.

    Diese Tipps sind ein guter Anfang. Der beste Weg, deine oralen Künste zu verbessern, ist es, mit deinem Partner zu kommunizieren und herauszufinden, was ihr beide mögt. Viel Glück!


    Diese Themen könnten dich auch interessieren:

    Kommentar hinzufügen
    1. Ja, bitte! Schicken Sie mir eine E-Mail, wenn nach mir weitere Kommentare gepostet werden