1. So kriegst du, was du im Bett willst

    So kriegst du, was du im Bett willst

    Sex ist wunderschön und nur wenige würden dem widersprechen.

    Manchmal kann er aber auch frustrierend oder peinlich sein. Wir hören von vielen Menschen, dass sie im Bett einfach nicht das bekommen, was sie eigentlich wollen. Manchen fällt es einfach schwer, dem*der Partner*in zu sagen, was sie gerne möchten. Das muss aber nicht so sein!

    In den meisten Fällen liegt das Problem darin, dass wir einfach nicht genug Selbstbewusstsein haben, um unsere Wünsche zu kommunizieren. Andere sind sich wiederum nicht sicher, was sie eigentlich wollen.

    Keine Angst! Mit unseren Tipps bist du gewappnet und es wird dir leichter fallen, deinem Lover zu sagen, was du im Bett willst.



    Liebe dich selbst!

    Es ist besonders wichtig zu lernen, was einem im Bett gefällt und was nicht. Zum Glück ist das etwas, was wir auch alleine herausfinden können.

    Selbstbefriedigung hat viele psychische und gesundheitliche Vorteile. Außerdem kann sie uns auf lange Sicht hin ein erfülltes Sexleben ermöglichen.

    Wenn wir unseren eigenen Körper erkunden, lernen wir, was uns anmacht und was nicht. Wir werden selbstsicherer, was uns dabei hilft, unsere Vorlieben zu kommunizieren.

    Wenn du also das nächste Mal einen freien Abend hast, hab einfach ein Date mit dir selbst! Zünde Kerzen an, lege deine Lieblingsmusik auf, gönn dir frische Bettwäsche und schon kann der Spaß beginnen.

    Trau dich zu experimentieren und probiere eine Art der Stimulation, die du sonst eigentlich nicht anwendest. Da du allein bist und du daher nicht unter Druck stehst, wirst du entspannt und bereit dazu sein, mal etwas Neues zu probieren.

    Natürlich kannst du auch mit Sextoys spielen. Fang mit etwas einfachem, wie einem vibrierenden Fingerring, Masturbator oder Vibro-Ei, an, denn sie können später auch mit Partner*in verwendet werden.

    Nicht sicher, was du brauchst? Schau dir unsere Angebote an. Dort findest du sicher etwas Spannendes.


    Kommunikation ist das A und O

    Wenn du nicht gerade mit Hellsehern ausgehst, wird dein*e Partner*in nicht wissen, was du im Bett willst, wenn du es nicht sagst. Es führt also kein Weg dran vorbei und du wirst mit ihm*ihr reden müssen.

    Liste als erstes auf, was du beim Sex gern magst, was du mal ausprobieren möchtest und was du auf gar keinen Fall machen willst. Frage deine Partner*innen, wie es bei ihnen aussieht.

    Nun habt ihr schon eine Auswahl an aufregenden neuen Stellungen und Techniken, die ihr gemeinsam ausprobieren könnt. Außerdem ist diese Methode ein guter Eisbrecher, um Dinge auszusprechen, die ihr euch vorher vielleicht nicht getraut hättet.

    Es gibt keinen Grund, sich zu schämen. Vielen Menschen geht es genauso und sie finden es schwer, ihre sexuellen Wünsche auszusprechen.

    Es kann auch hilfreich sein, aufzuschreiben, wie ihr bestimmte Körperteile nennen wollt, denn wenn ihr beide auf der gleichen Wellenlänge seid, fällt es leichter, explizit über eure Wünsche zu sprechen.

    Es ist wichtig, unseren Partner*innen beim Sex, aber auch danach, Feedback zu geben. Anfangs fühlt es sich vielleicht so an, als würde man ihre Technik kritisieren, aber im Endeffekt erreicht ihr nur so ein gemeinsames Erlebnis, das für alle befriedigend ist.

    Selbst einfache Dinge wie “Etwas schneller”, “Langsamer” oder “Ein bisschen weiter links” sind hilfreich. Deine lustvolle Reaktion wird ihn*sie alle Sorgen vergessen lassen.

    Wenn du dir beim Oralsex, zum Beispiel, nicht sicher bist, welche Technik deinem Gegenüber gefällt, könnt ihr folgendes ausprobieren. Dein*e Partner*in sitzt oder liegt am Bettrand und du gibst ihm*ihr deine Hand.

    Verwöhnst du eine Vulva, so kann dein*e Partner*in mit dem Mund an deiner Handinnenfläche zeigen, welche Technik am schönsten ist. Bei einem Blowjob kann er*sie es an deinen Fingern demonstrieren.

    Indem sie dir so zeigen, was sie mögen, kannst du ihre Bewegungen mit Lippen und Zunge nachahmen. Es hört sich vielleicht nach viel Mühe an, aber glaub uns, sie ist es wert.

    Oralsex ist besonders spannend, wenn ihr mit aromatisierten Gleitmitteln spielt. Außerdem sind sie besonders toll für jene, die sich Gedanken darüber machen, wie sie da unten wohl schmecken.


    Spiel und Spaß

    Spiele sind ideal dazu geeignet, eurem Sexleben neue Wege zu eröffnen. Flaschendrehen war einmal! Lovehoney Oh! Oralsex-Würfel und Lovehoney Oh! Kamasutra Sexwürfe geben euch neue Impulse und sorgen für Abwechslung im Bett. Sie können euch dabei helfen, zu erfahren, was euch beide besonders anmacht. Wie wäre es damit, die Würfel bei eurem nächsten Date rollen zu lassen?

    Und wer weiß? Vielleicht macht ihr demnächst mit eurem neu gewonnenen Selbstbewusstsein Christian Grey und Anastasia Steele Konkurrenz!


    Diese Themen könnten dich auch interessieren:

    Brauchst du Hilfe bei der Suche nach passenden Produkten?

    Wende dich an unseren Kundenservice, unsere Mitarbeiter werden dich gern beraten. Du kannst zu jeder Zeit eine E-Mail senden oder montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr einen erfahrenen Berater telefonisch oder per Live-Chat kontaktieren.

    Kommentare (1)

    • Liepo: June 01, 2020 19:05
      Ich habe eine frage. Welches Sexspiezeug best für die frauen?
      https://liepo.de/