Endometriose und Sexualität

von Gaëlle

am 1 Aug 2022

Endometriose ist eine Krankheit, von der eine von zehn menstruierenden Frauen betroffen ist. Die Symptome sind von Person zu Person unterschiedlich, können aber das tägliche Leben der Betroffenen erheblich beeinträchtigen. Einer der wichtigsten Bereiche, in denen sie sich auswirken kann, ist das Intimleben, da sie beim Geschlechtsverkehr starke Schmerzen verursachen kann. Ist es möglich, auch mit Endometriose sexuell erfüllt zu sein? Schauen wir uns das mal an.

Endometriosis & Sexuality

Was ist Endometriose?

Die Ursache für Endometriose ist nicht wirklich bekannt und erst in jüngster Zeit hat man begonnen, ihr echte Aufmerksamkeit zu widmen. Endometriose ist eine komplexe chronische Erkrankung, bei der es oft viele Jahre dauert, bis sie diagnostiziert wird. Da die Diagnose so lange auf sich warten lässt, hat die Krankheit Zeit, sich zu entwickeln, was ihre spätere Behandlung erschwert. Diese langsame Diagnose bedeutet auch, dass viele Frauen trotz der Schmerzen, die sie täglich erleiden, keine Hilfe suchen.

Endometriose tritt auf, wenn Fragmente der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) an anderen Stellen als in der Gebärmutterhöhle (dem zentralen Teil der Gebärmutter) wachsen. Es handelt sich um eine hormonabhängige Erkrankung, deren Symptome von den verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus beeinflusst werden.

Die drei Formen der Endometriose

Endometriosis genitalis interna (innere genitale Endometriose) — Die Endometriose der inneren Geschlechtsorgane tritt in der Muskelschicht der Gebärmutter oder in den Eileitern auf. Sie wird auch als primäre Endometriose oder Adenomyosis bezeichnet und ist die häufigste Form.

Endometriosis genitalis externa (äußere genitale Endometriose) — Hier befinden sich Gebärmutterschleimhautwucherungen im Genitalbereich außerhalb der Gebärmutter. Sie befinden sich vor allem in der Gebärmutterwand, am Bandapparat der Gebärmutter, in den Eierstöcken, im sogenannten Douglas-Raum zwischen Mastdarm und Gebärmutter, an der Vagina oder der Vulva.

Endometriosis extragenitalis (extragenitale Endometriose) — Hierbei handelt es sich um eine seltenere Form der Endometriose, bei der Wucherungen außerhalb der Gebärmutter und Geschlechtsorganen auftreten. Stattdessen befinden sie sich an anderen Organen wie dem Darm, der Blase, dem Bauchfell oder sogar in der Lunge auf.

(Quelle)

Es ist wichtig zu wissen, dass diese Arten von Endometriose nicht die Intensität der von der Patientin empfundenen Schmerzen bestimmen. Nur weil eine Endometriose als oberflächlich bezeichnet wird, bedeutet das nicht, dass sie weniger schmerzhaft ist.

Die Hormone bewirken, dass die Gebärmutterschleimhaut während der Menstruation blutet, was in der Regel zu einer Zunahme der Schmerzen führt. Dieser Schmerz, Dysmenorrhoe genannt, ist das Hauptsymptom von 70 % aller Endometriosefälle.

Die Endometriose hat viele weitere Symptome, wie Becken- und Rückenschmerzen, Harnwegsbeschwerden, Unfruchtbarkeit und Dyspareunie (d. h. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr).

Auf dieses letzte Symptom wollen wir uns heute konzentrieren.

Welche Auswirkungen kann Endometriose auf die Sexualität haben?

DE Endometriose Diagramm

Endometriose kann erhebliche Auswirkungen auf die Sexualität der Betroffenen und ihrer Partner:innen haben.

Eine der Lösungen, die von Ärztinnen und Ärzten sehr häufig vorgeschlagen wird, um die mit der Endometriose verbundenen Schmerzen zu lindern, ist eine hormonelle Behandlung wie die Antibabypille. Die Pille ist jedoch bekanntlich nicht ohne Nebenwirkungen. Sie kann zum Beispiel zu einem Nachlassen der Libido und zu Erregungsstörungen führen, was wiederum Scheidentrockenheit verursachen kann.

Doch die Pille ist nicht der einzige Übeltäter. Die durch die Endometriose verursachten Schmerzen verstärken sich beim Sex, was bei den Betroffenen eine psychische Blockade hervorrufen kann.

Diese Schmerzen während und nach dem Geschlechtsverkehr werden als Dyspareunie bezeichnet.

Tiefe Dyspareunie wird definiert als chronischer Schmerz beim Sex. Es ist das dritthäufigste Symptom bei Menschen, die an Endometriose leiden.

Die Läsionen, Verwachsungen und Zysten im Beckenbereich einiger Endometriosepatient:innen können beim Sex vom Penis "getroffen" werden, was natürlich sehr schmerzhaft ist.

Diese tiefe Dyspareunie, die mit dem Sexualakt selbst zusammenhängt, kann auch zu Schmerzen führen, die bei der ersten oder versuchten Penetration der Vagina im Bereich der äußeren Genitalien auftreten. Diese Art von Dyspareunie ist sehr oft eine direkte Reaktion auf die Erwartung von Schmerzen. Es ist ein Teufelskreis: Der Sex ist schmerzhaft, dieser Schmerz führt zur Angst vor dem Sex, die zu noch mehr Schmerz führt, was wiederum die Angst erhöht...

Aber auch wenn Penetration selbst keine Schmerzquelle ist, kann sich die Endometriose während und nach dem Orgasmus bemerkbar machen, da die durch den Orgasmus ausgelösten Muskelanspannungen und -kontraktionen an den im Becken vorhandenen Läsionen und Verwachsungen ziehen und starke Schmerzen verursachen können.

Wie können sich Menschen mit Endometriose sexuell ausleben, wenn sogar der Orgasmus, der Höhepunkt der sexuellen Lust, der oft als Höhepunkt unseres Wohlbefindens angesehen wird, so große Schmerzen verursachen kann?

Für diejenigen, die Partner:innen haben, ist es nicht immer einfach, über diese Dinge zu sprechen. Und doch kann Endometriose die Betroffenen ebenso stark beeinträchtigen wie ihre Partner:innen.

Für diejenigen, die keine festen Partner:innen haben, kann es zu einer Angst vor Beziehungen führen und dazu, dass sie erklären müssen, warum sie sich nicht auf Penetrationssex (oder selbst Intimität im Allgemeinen) einlassen wollen.

Es scheint sogar so zu sein, dass viele Menschen mit Endometriose ihr Sexualleben einfach aufgeben.

Weniger Schmerzen und mehr Vergnügen beim Sex erleben

Wenn du an Endometriose leidest, findest du hier einige Tipps, wie du die Schmerzen minimieren und die Lust beim Sex maximieren kannst.

Es ist nicht immer einfach, aber das Wichtigste (und das können wir nie genug betonen) ist die Kommunikation mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Sex findet zwischen zwei (oder mehr) Menschen statt, also leide nicht im Stillen. Egal, ob es sich um langjährige Partner:innen oder um jemanden handelt, den du gerade erst kennengelernt hast, sprich mit ihm/ihr über deine Endometriose und wie sie sich auf dich auswirkt.

Wenn du Schmerzen beim Sex hast oder kein sexuelles Verlangen verspürst, ist das weder deine Schuld noch die deiner Partner:innen. Verantwortlich ist allein die Krankheit.

Je nachdem, in welcher Phase des Menstruationszyklus du dich befindest, können die Schmerzen zunehmen. Für viele Frauen scheint es so zu sein, dass der Sex kurz nach dem Ende der Periode weniger schmerzhaft ist. Andererseits bedeutet die Menstruation und die Schmerzen, die sie mit sich bringen kann, dass du erstens nur ungern berührt wirst und zweitens die Schmerzen, die du ohnehin schon hast, noch schlimmer werden.

Versuche (vorsichtig) zu experimentieren, um herauszufinden, welche Phase deines Menstruationszyklus sich am besten für sexuelle Aktivitäten eignet. Das kann mühsam sein, aber am Ende wird es sich lohnen. Erwäge die Verwendung einer Zyklus-Tracker-App: Sie ist sehr hilfreich, um Notizen zu machen und deinen Zyklus zu überwachen.

Eine weitere wichtige Überlegung ist, wie wir Sex definieren. Die mit dem Sex verbundenen Schmerzen beziehen sich in der Regel auf die Penetration. Die Penetration ist jedoch nicht das eigentliche Ziel, und es gibt viele andere Möglichkeiten, Sex zu erleben und sich im Bett zu vergnügen.

Alternativen zur Penetration

Du kannst dich zum Beispiel für die externe Stimulation entscheiden und die Klitoris gezielt stimulieren. Wusstest du, dass die meisten Frauen die Stimulation der Klitoris brauchen, um einen Orgasmus zu haben? Übersehe nicht ihre Bedeutung und ihre Fähigkeit, dich sexuell zu befriedigen!

Andere Alternativen zur Penetration sind die gegenseitige Masturbation, bei der sich beide Partner:innen gegenseitig manuell befriedigen, oder Oralsex.

Vorspiel

Vorsicht ist jedoch geboten, wenn du unter Schmerzen nach einem Orgasmus leidest, denn ein Orgasmus durch Stimulation der Klitoris kann genauso wehtun wie ein Orgasmus nach vaginaler Penetration.

Wenn das bei dir der Fall ist, versuche dich auf Massagen, Streicheleinheiten und andere Aktivitäten zu konzentrieren, die manchmal als Vorspiel bezeichnet werden. Das Gefühl der Intimität und des Vergnügens, das sie vermitteln, wird genauso stark sein wie beim Sex im herkömmlichen Sinne.

Stellungen zum Ausprobieren

Wenn du Penetration ausprobieren möchtest, solltest du eine Stellung finden, bei der der Penis aufgrund des Eindringwinkels nicht auf deine endometriotischen Läsionen trifft. Dazu gehören Stellungen, bei denen die Eindringtiefe minimal ist, wie zum Beispiel in der Löffelchenstellung. Du kannst auch Stellungen wählen, bei denen du oben liegst, denn dann kannst du die Tiefe und das Tempo der Penetration leichter kontrollieren und behältst die Kontrolle.

Manche Menschen mit Endometriose empfehlen Slow Sex, weil dadurch die Penetration weniger intensiv ist.

Sei großzügig mit Gleitmittel

Wie auch immer du dich entscheidest, vergiss nicht, sehr großzügig mit Gleitmittel umzugehen, vor allem wenn du unter Scheidentrockenheit leidest.

Halte deinen Körper in Bewegung

Um Beckenbodenschmerzen zu lindern, empfehlen Experten, den Körper beweglich zu halten. Übungen wie Yoga, Pilates und Dehnübungen können helfen, den Damm zu entspannen und die Verwachsungen im Beckenbereich zu lockern.

Endometriosis and Sexuality

Sexspielzeug und Hilfsmittel

Es gibt viele Sextoys für die Klitoris, die großes Vergnügen bereiten können, wenn du an Endometriose leidest und vaginale Penetration vermeiden möchtest.

Minivibratoren, wie z. B. der Magic Bullet, richten sich mit Präzision an die Klitoris und können trotz ihrer geringen Größe wirklich befriedigen. Außerdem sind sie preisgünstig, was sie perfekt für Anfänger macht (es gibt aber auch leistungsstärkere Modelle, wenn du etwas mehr investierst).

Wenn es um die Stimulation der Klitoris geht, müssen wir besonders die Klitoris-Saugvibratoren und Druckwellenvibratoren hervorheben, die die Klitoris durch pulsierende Wellen stimulieren, ohne direkten Kontakt mit ihr herzustellen. Wenn du noch nie einen benutzt hast, solltest du dir den Lovehoney X Romp Switch ansehen. Wenn du auf der Suche nach einem leistungsstärkeren Toy mit mehr Vibrationsfunktionen bist, empfehlen wir dir den Womanizer X Lovehoney Pro40.

Schließlich können wir nicht über die klitorale Stimulation sprechen, ohne Stabvibratoren zu erwähnen. (Sie sind auch als Vibratorstäbe, Massagevibrator oder Massagestäbe bekannt.) Diese vibrierenden Massagegeräte sind ausschließlich für die externe Stimulation gedacht. Sie können für die Klitoris verwendet werden, aber nicht nur dort. Sie sind so konzipiert, dass sie den ganzen Körper massieren. Diese vielseitigen Vibratoren eignen sich hervorragend als Sexspielzeug für Paare und sind für alle Geschlechter geeignet (sie stimulieren zum Beispiel auch den Damm). Der Lovehoney Deluxe aufladbarer Mini-Vibratorstab ist ein großartiger erster Stabvibrator.

Für diejenigen, die sich nach vaginaler Penetration sehnen, gibt es viele Vibratoren und Dildos, die schlanker als der Durchschnitt und daher weniger schmerzhaft einzuführen sind.

Du könntest zum Beispiel den schlanken Lovehoney Silikon-Dildo ausprobieren. Sein 12,5 cm langer Schaft ist schmal und glatt und sorgt für eine sanfte innere Massage.

Bei den Vibratoren ist ein G-Punkt-Vibrator wie der G-Slim eine gute Wahl, da er sich sanft in die Vagina einführen lässt, um den G-Punkt präzise zu erreichen.

Lust auf vaginale und klitorale Stimulation? Dann ist ein Rabbit-Vibrator genau das Richtige für dich. Ein schlanker Rabbit-Vibrator wie dieser von Happy Rabbit wird deinen Wunsch nach vaginaler Penetration befriedigen und gleichzeitig deine Klitoris stimulieren.

Apropos Dildos: Wir empfehlen dir, einen Glasdildo zu wählen. Sexspielzeug aus Glas kann gekühlt werden, und die Kühle kann helfen, ein schmerzendes Becken zu beruhigen. Ein Gewinn für alle! Unsere beste Wahl? Der gewellte Lovehoney Glasdildo.

Unsere Toy-Empfehlungen

Es gibt verschiedene Hilfsmittel, die zur Linderung von Schmerzen beim Penetrationsex verwendet werden können.

Das Penis-Puffer-Set von Lovehoney Health besteht aus gepolsterten Ringen, die helfen, die Eindringtiefe beim Sex zu verringern. Sie sind dehnbar und für die meisten Penisgrößen geeignet. Sie können einzeln oder zusammen verwendet werden und machen die Penetration wesentlich angenehmer.

Um den Winkel der Penetration zu kontrollieren, kannst du eine Stellungshilfe verwenden. Ein Sexkissen wie der Liberator Wedge hebt die Hüften an, was Berichten zufolge die Schmerzen bei der Penetration verringert, so dass du sie mehr genießen kannst.

Egal, wofür du dich entscheidest, stelle sicher, dass du eine große Flasche Gleitmittel zur Hand hast.

Wenn es um Gleitmittel geht, empfehlen wir in der Regel ein Gleitmittel auf Wasserbasis, da es mit allen Sextoys und Kondomen verträglich ist. Enjoy von Lovehoney ist eine sichere Wahl. Bitte beachte jedoch, dass Gleitmittel auf Wasserbasis recht schnell austrocknen, so dass du sie häufig neu auftragen musst. Silikongleitmittel halten länger, müssen aber mit Vorsicht verwendet werden, denn sie sind nicht für Silikon-Toys und Kondome geeignet.

Produkte für intimes Wohlbefinden

Endometriose kann sich auf so viele verschiedene Arten auf uns auswirken, dass es leider sehr schwer ist, eine Lösung zu finden, die für alle passt.

Das Wichtigste ist, auf den eigenen Körper zu hören, nur das zu tun, was sich gut anfühlt, und sich nicht unter Druck zu setzen, etwas zu tun, was man nicht tun möchte. Zögere nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, z. B. bei einem Sexualtherapeuten, der dir maßgeschneiderte Ratschläge für deine persönliche Situation geben kann.

Es gibt viele Foren und andere Online-Unterstützungsplattformen, in denen du dich mit anderen Betroffenen austauschen kannst, die derzeit ähnliche Erfahrungen machen oder gemacht haben wie du.

Die Forschung über Endometriose ist noch lange nicht abgeschlossen, aber es gibt Fortschritte auf der ganzen Welt und du bist nicht allein.

Gaëlle

Verfasst von Gaëlle. Lovehoney Redaktion
Mit einer Vorliebe für Sextoys und Dessous kam Gaëlle 2020 zu Lovehoney und ist seitdem unser eigener französischer Liebesguru.
In ihren Blogs teilt sie ihre Gedanken über die LGBTQ+ Community, persönliches Wohlbefinden und andere sexuelle Angelegenheiten.

Zuerst veröffentlicht am 1 Aug 2022. Aktualisiert am 1 Aug 2022
Teilen