Eure Fragen zu: Squirting und weibliche Ejakulation

Eure Fragen zu: Squirting und weibliche Ejakulation

von Nadia

am 24 Aug 2021

Squirting (auch weiblich Ejakulation genannt) existiert schon seit Jahrhunderten, aber trotz seiner Geschichte, ist dieser Akt scheinbar immer noch ein Rätsel – und Rätsel bringen Fragen mit sich.

Wenn du also bereit bist, dich am Squirting zu versuchen, dich aber erst einmal über das Was, Warum und Wie informieren willst, haben wir diesen Ratgeber mit allem, was du über die weibliche Ejakulation wissen musst, erstellt.

Was ist Squirting?

Squirting ist die unwillkürliche Freisetzung von Flüssigkeit, die einige Menschen mit Vagina beim Sex oder bei der Stimulation der Vulva erleben.

Es gibt viele verschiedene Formen des Squirting.

Je nachdem, wie stark deine Vaginalmuskeln sind und wie lange du erregt bist, kann die weibliche Ejakulation von einem kleinen Tröpfeln bis hin zu einem explosionsartigen Ausstoß reichen. Alles ist normal, und das sollte gefeiert werden.

Woraus besteht das weibliche Ejakulat?

Eine häufige Frage im Zusammenhang mit Squirting lautet: "Ist weibliches Ejakulat Urin?" Die kurze Antwort lautet: nein.

Nach vielen wissenschaftlichen Studien wurde bestätigt, dass das weibliche Ejakulat zu 90% aus dem Sekret der Paraurethraldrüse (auch Skene-Drüse genannt), zu 10% aus Glukose und zu einem kleinen Teil aus Harnstoff besteht. Dies ist vergleichbar mit dem männlichen Ejakulat, das 0,5% Harnstoff enthält.

Woher kommt das weibliche Ejakulat?

Die Flüssigkeit, die bei der vaginalen Ejakulation entsteht, wird von den Drüsen rund um den G-Punkt, den sogenannten Skene-Drüsen, abgesondert.

Die Flüssigkeit ähnelt der, die von der männlichen Prostata bei Stimulation abgesondert wird, weshalb manche Menschen die Skene-Drüsen auch als weibliche Prostata bezeichnen.

Wie sieht weibliches Ejakulat aus?

Weibliches Ejakulat hat eine weißliche Farbe und ist von recht dicker Konsistenz, ein bisschen wie verwässerte Milch.

Wie fühlt es sich an, zu squirten?

Jeder Mensch ist anders. Manche Frauen fühlen sich unglaublich erregt, wenn ihr G-Punkt stimuliert wird, und andere empfinden anfangs vielleicht nicht viel Freude daran. Viele Frauen stellen jedoch fest, dass der Schlüssel zum Squirting die Berührung des G-Punkts ist (obwohl es auch durch die Stimulation der Klitoris möglich ist), und je mehr du übst und dich daran gewöhnst, desto besser werden die Empfindungen.

Das Gefühl beim Squirting kann dem des Urinierens sehr ähnlich sein. Deshalb haben viele Frauen Angst davor, es auszuprobieren. Um diesem Gefühl vorzubeugen, empfehlen wir, dass du vor dem Squirting zur Toilette gehst. So kannst du dich auf das Vergnügen konzentrieren, ohne Angst zu haben.

Wie riecht weibliches Ejakulat?

Weibliches Ejakulat riecht nicht nach Urin. Die abgesonderte Flüssigkeit sollte geruchsneutral sein.

Die besten Toys fürs Squirting

Nadia

Verfasst von Nadia. Lovehoney Redaktion
Leidenschaftliche Toy-Expertin mit einem Faible für Handarbeit

Zuerst veröffentlicht am 24 Aug 2021. Aktualisiert am 24 Aug 2021
Teilen