Verlängertes Rückgaberecht bis zum 31. Januar 2019
  1. Für die meisten Frauen ist die direkte Stimulation der Klitoris der Schlüssel zum Orgasmus. Da sie voller Nerven ist und ausschließlich dem Empfinden sexueller Lust dient, sollte man meinen, dass es kein Kunststück ist, der Klitoris das zu geben, was sie braucht. Leider wissen jedoch viele von uns aus Erfahrung, dass dies nicht der Fall ist. Das ist aber kein Grund zur Sorge, denn Hilfe ist da!

    Stimulationmittel sind effektiv und einfach anzuwenden. Tragen Sie sie einfach auf Ihre Lieblingsstellen auf, bevor Sie sich mit einem Sexspielzeug oder Lover vergnügen, und Sie werden schon bald ein zunehmendes Prickeln spüren, das Ihre Aufmerksamkeit auf Ihren Körper lenkt und Ihre Sensibilität gegenüber Berührungen erhöht.

    Einer der Gründe, warum Glasdildos immer beliebter werden, ist die lustbringende Kombination aus kühlem Glas und geschmeidiger Penetration.

    Selbst gewundene oder geschwungene Glasdildos mit Rippen oder Noppen sind geschmeidiger als die meisten Plastik- oder Silikondildos. Wenn Sie etwas Gleitmittel (auf Wasser- oder Silikonbasis) auf die glatte Glasoberfläche geben, wird ihr erotisches Erlebnis noch geschmeidiger und gleitfreudiger.

    Die meisten Glasdildos bestehen aus hochwertigem Borosilikatglas gefertigt, einem soliden, sicheren und robusten Material. Es kann für intensive Sinnesspiele in warmem Wasser erwärmt oder im Kühl- oder Gefrierschrank abgekühlt werden.

    Die Botschaft von Durex, dem Vorreiter auf dem Kondom-Markt, ist einfach: Kondome sind das einzige Verhütungsmittel, das die Schwangerschaft und die Übertragung sexueller Erkrankungen gleichzeitig verhindern kann. Dem schließen wir uns an.

    Inzwischen gibt es Kondome in so vielen verschiedenen Farben, mit so vielen unterschiedlichen Strukturen und in so vielen Ausführungen, dass Sie wirklich keine Ausrede dazu haben, sich selbst und Ihren Lover nicht vor Infektionen und ungeplanten Schwangerschaften zu schützen.

    In diesem Ratgeber erklären wir, warum Kondome so wichtig sind, wie man sie verwendet und wie Sie das richtige Kondom für Ihre Bedürfnisse wählen.

    Erektionsstörungen und Impotenz plagen so manchen Mann, und da der Markt nur so von „Wunderheilmitteln" überschwemmt ist, haben wir diesen praktischen Ratgeber zusammengestellt. So können Sie leichter entscheiden, welche Ihnen zu besserem Sex verhelfen können.

    Erektionsstörungen und Impotenz können Männer jeden Alters betreffen. In den achtziger Jahren waren Behandlungen für Störungen der Geschlechtsfunktion beim Mann noch kaum zu finden, aber mit dem Aufstieg einer bestimmten Pille in den Neunzigern hat sich das geändert.

    Viagra wird von Millionen als die Originalversion der kleinen blauen Pille gefeiert. Viagra soll bei Männern, die fast noch nie eine vollständige und zufriedenstellende Erektion hatten, oder bei denjenigen, die es schwierig finden, eine Erektion aufrechtzuerhalten, Wunder wirken und beweist sich seit fast zehn Jahren als Verkaufsschlager.

    Aber was wissen wir wirklich über die Originalversion der kleinen blauen Pille, und welche Alternativen gibt es? Wie bei vielen anderen Medikamenten gibt es auch für die in Viagra verwendeten Chemikalien natürliche Alternativen, aber vielen sind diese nicht bekannt.

    Penispumpen können Ihnen in wenigen Minuten zu der größeren und härteren Erektion verhelfen, von der Sie schon immer geträumt haben, ob für befriedigerenden Sex oder lustvollere Masturbation.

    Das weltweit am häufigsten verkaufte Sexspielzeug ist der Rabbit-Vibrator. Alle Rabbits haben eines gemeinsam: die äußeren „Hasenohren" zur Klitorisstimulation und einen Schaft, der die Vagina von innen stimuliert. Durch die gleichzeitige Stimulation beider Zonen bieten Rabbit-Vibratoren ein tiefgehendes, allumfassendes Lusterlebnis.

    Dieser Ratgeber wird Ihnen helfen, den richtigen Hasen für sich zu entdecken.

    Was ist Shibari?

    Bondage Boutique Shibari-Seil aus Baumwolle, 10mShibari ist eine kunstvolle Art des Seil-Bondage aus Japan und besteht aus vielen besonderen Knoten und Verknüpfungen, die so gelegt werden, dass die Genitalien stimuliert werden können.

    Es gibt viele Theorien, wann Shibari seinen Anfang nahm, und aus welcher Region es stammt. Viele glauben, es begann im Sengoku-Zeitalter in Japan, einer der dunkelsten äras des Landes, die von Folter und Hinrichtungen geprägt war.

    Es wird angenommen, dass im Jahr 1742 die Tokugawa-Regierung eine Reihe von Strafen und Foltermethoden für Kriminelle einführte. Zu den Strafen zählten Sklavenarbeit, Exil und Tod, Foltermethoden waren Peitschen, Fesseln mit Seilen (eine frühe Form des Shibari) und Hängen.

    Andere glauben, dass sexuelles Bondage in Japan zum ersten Mal im Jahr 1908 auftrat, eingeführt durch Ito Seiu, der allgemein als der „Vater des Shibari” bekannt ist. Er begann damit, Hojojutsu (eine Form des Fesselns, die oft in Martial Arts verwendet wird) zu erforschen und in eine Kunstform zu verwandeln. Shibari wurde dann zu einer beliebten Kunstform in Japan in den 1960ern und fand schließlich seinen Weg nach Europa und Amerika.

    Die Welt der Sexspielzeuge kann etwas überwältigend sein. Es ist nicht leicht, sich zu entscheiden, wo man mit dem Shoppen anfangen soll. Dieser Ratgeber gibt einen kurzen Überblick über unser Sexspielzeug-Sortiment, damit Sie genau wissen, wo Sie am besten mit Ihrer Suche beginnen.

    Falls Sie auf der Suche nach Ihrem allerersten Sexspielzeug sind, wird Ihnen unser Ratgeber Günstige Sexspielzeuge - Die Top 10 für Einsteiger dabei helfen, das richtige Toy zu finden.

    Wenn Sie neugierig sind, wofür ein bestimmtes Toy genau verwendet wird, lesen Sie das ABC der Sexspielzeuge, in dem jedes Toy, das Sie sich nur vorstellen können, erklärt wird.

    Weitere Ratgeber für Sexspielzeuge

    Die meisten Leute sind der Ansicht, dass die Worte "Elektrizität" und "Genitalien" niemals miteinander kombiniert werden sollten. Sie können dennoch auf sichere und harmlose Weise elektrisierenden Sex genießen.

    Beim Elektrosex werden die Genitalien und andere erogene Zonen mit einer sicheren Stromstärke stimuliert. Der menschliche Körper besteht größtenteils aus Wasser und ist somit ein ausgezeichneter leiter.

    Wenn Sie ein Sexspielzeug oder leitendes Pad am Körper anbringen, kann der Strom durch die Nervenzellen fließen und dort ein pulsierendes, beinahe vibrierendes Gefühl verursachen.

    So verwenden Sie eine PenispumpeEine Penispumpe bietet nicht nur ein intensives intimes Lusterlebnis, sondern kann einen Mann auch ideal auf Liebesspiele zu zweit vorbereiten und mit der Zeit auch Länge und Umfang seines besten Stücks vergrößern.

    Penispumpen schaffen ein Vakuum über dem Glied, um die Durchblutung anzuregen.

    Mit der erhöhten Blutzirkulation zum Penis erweitert sich das erigierte Gewebe und verhilft Ihnen so zu einer stärkeren Erektion.

    Das Gewebe in Ihrem Glied reagiert auf regelmäßiges Pumpen. Die Größe und Stärke Ihrer Erektion hängt also davon ab, wie viel Zeit Sie mit Ihrer Pumpe verbringen.

    Pumpen Sie ein- oder zweimal pro Woche und in 2 bis 3 Monaten können Sie eine Vergrößerung Ihres Glieds von bis zu 30 Prozent im schlaffen Zustand feststellen.

    Weitere Einträge