6 sexy Möglichkeiten, sich sexuell ermächtigt zu fühlen

von Sammi

am 13 Jul 2022

Willst du dich empowert fühlen? Ja, klar, willst du das (hoffen wir doch)!

2021-01-12-Alana-81804-6861

Wir wollen allen helfen, sich im und außerhalb des Schlafzimmers selbstbewusst und selbstsicher zu fühlen, aber manchmal haben Vulvabesitzer:innen und Menschen, die sich als Frauen identifizieren, damit Schwierigkeiten. In Anbetracht der Gesellschaft, in der wir leben, sind wir sicher nicht schuld daran, aber wir sind die Einzigen, die das für sich selbst ändern können.

Schließlich sind wir die erste Person, die denken muss, dass wir sexy sind.

Um dir dabei zu helfen, haben wir sechs Tipps zusammengestellt, die dir helfen, dich als die Sexgöttin zu sehen, die du bist. Lies weiter, um mehr zu erfahren.

1. Kleider machen Leute

Jede Person hat ein Kleidungsstück, mit dem sie sich verdammt heiß fühlt, unabhängig davon, was es ist oder ob jemand anderes es an dir überhaupt sieht. Wenn du nichts hast, dann finde es.

Zieh dein Lieblingskleid, -top oder deine Lieblingsjeans an, trage ausgefallene Dessous unter deinen Kleidern oder gönne dir etwas Neues. Was auch immer du gerne trägst, ungeachtet von Modetrends oder Regeln, mach einfach, was dir gefällt.

2. "Wer bin ich?"

Wenn du im Schlafzimmer zufrieden sein willst, ist es wichtig, dass du genau weißt, was du willst und wie du tickst.

Nimm dir etwas Zeit, um mit dir selbst intim zu werden, entweder mit einem Toy oder nur mit deinen Händen, und finde heraus, wie genau du berührt werden möchtest. Gib dann das Gelernte an deinen Lover weiter.

3. Liebe dich selbst

Es ist allzu leicht, an Dinge zu denken, die uns an uns selbst nicht gefallen, also mach dir eine Liste mit allem, was du magst. Betrachte deinen nackten Körper im Spiegel. Anstatt dich auf das Negative zu konzentrieren, denke stattdessen an all die anderen Teile.

Das kann etwas Großes sein, wie z. B. dass du deine Brüste oder deinen Hintern liebst, oder etwas Kleines, wie die Tatsache, dass du eine hübsche Nase hast. Nach und nach wirst du feststellen, dass es wirklich viel mehr an dir zu mögen gibt, als du anfangs vielleicht gedacht hast.

4. Wissen ist Macht

Sex ist nichts, was man einmal lernt und dann hinter sich lässt. Es ist eine ständige Entdeckungsreise, und wenn du älter wirst oder sich deine Beziehung weiterentwickelt, ändern sich vielleicht auch deine Vorlieben.

Schreibe eine Liste mit allem, was du im Schlafzimmer schon immer einmal ausprobieren wolltest, und recherchiere dann ein bisschen mehr über das, was dazu gehört. In unseren Ratgebern findest du viele nützliche Tipps, die dir den Einstieg erleichtern.

5. Teilen ist gut

Triff dich mit deinen Freund:innen und frage, ob du mit ihnen über deine besten Sex-Tipps oder Fantasien sprechen kannst. Schließlich tauscht man sich ja auch über alles andere aus, warum also nicht auch über Sex?

Es kann auch sehr befreiend sein, herauszufinden, dass andere Menschen, die du kennst, über dieselben Dinge nachdenken wie du. Hab keine Angst, beurteilt zu werden: Das gehört zum Empowerment dazu und wenn du die richtigen Freunde hast, werden sie dich unterstützen.

6. Sport ist sexy

Schließlich wissen wir alle, dass ein Endorphinschub ein sicheres Mittel ist, um sich glücklich und selbstbewusst zu fühlen. Wie wäre es also, wenn du dein Blut mit einem Workout in Schwung bringst? Ja, ein lustiges, sexy Workout.

Tausche das Fitnessstudio gegen ein ernsthaftes Training im Schlafzimmer aus und zeige deinem Lover, wie selbstbewusst du dich fühlst und wie gut es deinem Sexleben tut. Und wusstest du, dass man bei einer halbstündigen Sex-Session mehr Kalorien verbrennen kann als mit 30 Minuten Liegestützen? Das ist ein Krafttraining, mit dem wir uns anfreunden können.

Entdecke Lovehoney Bestseller

Sammi

Verfasst von Sammi. Lovehoney's studentische Sexpertin
Alles, was du über Sex an der Uni wissen musst

Zuerst veröffentlicht am 13 Jul 2022. Aktualisiert am 13 Jul 2022
Teilen