So fühlst du dich beim Dirty Talk wohl

So fühlst du dich beim Dirty Talk wohl

von Lovehoney

am 8 Aug 2019

dirty-talk

Was ist sexier, als genau zu wissen, was man im Bett will? Offen und enthusiastisch danach zu fragen!

Dirty Talk ist eine Sache, aber Lampenfieber, Unsicherheit und die Angst davor, sich lächerlich zu machen, erschweren es uns. Noch dazu wissen wir nicht unbedingt, wie unser*e Partner*in reagieren wird.

Aber es lohnt sich, Dirty Talk auszuprobieren: Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es den*die Partner*in noch mehr erregt, wenn wir Schmutziges flüstern, stöhnen oder schreien.

Dirty Talk ist etwas, das du mit ein bisschen Übung lernen kannst, ohne deine*n Liebste*n sofort mit den versautesten Sprüchen zu überrumpeln.

Willkommen zur Dirty Talk Masterclass!


1. Redet drüber

Offen mit dem*der Liebste*n zu sprechen ist schon mal ein guter Start in ein schmutzigeres Gespräch.

Sag ihm oder ihr, dass es dich anmacht, mehr über Fantasien zu hören. Lasst den Dingen ihren Lauf. Es ist viel einfacher, Dirty Talk in euer Sexleben einzubringen, wenn ihr beide wisst, was ihr wollt.


2. Sext-Appeal

Fühlst du, dass du noch nicht für Dirty Talk von Angesicht zu Angesicht bereit bist? Schicke statt dessen ein oder zwei aufregende SMS.

Sexting ist der perfekte Weg, Vorfreude und Erregung aufzubauen. Im Notfall gibt es ja immer noch das Auberginen-Emoji, wenn dir mal die Worte ausgehen.


3. Fangt langsam an

Fluchen kann sich unheimlich befreiend anfühlen, wenn es leidenschaftlich zugeht. Das Verbotene törnt einfach an.

Ein unerwarteter Monolog voller Kraftausdrücke kommt allerdings nicht unbedingt gut an. Taste dich also beim Sex langsam heran, um zu sehen, wie dein Lover reagiert. "Berühre meine [zensiert]"...


4. Komplimente zählen

Wenn du deinem*deiner Partner*in Komplimente machst, wird er*sie sich entspannen, wohlfühlen und fallen lassen - und das macht an.

Es ist ein echtes Turn-on, wenn du ihm*ihr sagst, wie sehr du seinen*ihren Körper liebst, oder wie gut es sich anfühlt, wenn er*sie X, Y oder Z tut.


5. Sexy Gute-Nacht-Geschichten

Du weißt nicht, was du sagen sollst? Eine erotische Geschichte wird dir neue Ideen geben und du schnappst den einen oder anderen aufregenden Satz auf, den du das nächste Mal im Bett ausprobieren kannst.

Du kannst dir auch anderweitig passende Sätze suchen, die du in dein Dirty Talk einbringen kannst. Probieren sie erst einmal alleine aus, damit du sie später selbstbewusst mit Partner*in anwenden kannst.


6. Das Gespräch danach

Beim Kuscheln nach dem Sex ist es der perfekte Moment, deinem*deiner Partner*in zu sagen, wie gut es sich mit Dirty Talk angefühlt hat.

Oxytocin, das Bindungshormon, wird in dieser Zeit ausgeschüttet und ihr fühlt euch sicher und glücklich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, darüber zu sprechen, was ihr das nächste Mal probieren möchtet.


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Brauchst du Hilfe bei der Suche nach passenden Produkten?

Wende dich an unseren Kundenservice, unsere Mitarbeiter werden dich gern beraten. Du kannst zu jeder Zeit eine E-Mail senden oder montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr einen erfahrenen Berater telefonisch oder per Live-Chat kontaktieren.

Lovehoney

Verfasst von Lovehoney. Für Co-Postings unseres Lovehoney-Teams zusammen mit Gastautoren
Hier geht es um einfach alles

Zuerst veröffentlicht am 8 Aug 2019. Aktualisiert am 5 Aug 2020
Teilen