Worum geht es bei sexueller Self Care?

von Cecile

am 31 Jan 2022

Der Begriff Self Care (auf Deutsch auch als Selbstfürsorge bekannt) hat sich in den letzten Jahren zu einem Modewort entwickelt. Wir erklären, worum es sich handelt.

Sam Lovehoney Apr20-3

Und obwohl der Begriff für verschiedene Menschen ganz unterschiedliche Bedeutungen hat (ein kurzer Blick auf die Instagram-Posts mit dem Stichwort #selfcare zeigt 12 Hautpflegespots, eine ganze Menge Fitnessstudio-Selfies und eine handvoll Meme-Posts), ist die Idee im Kern ziemlich einfach:

Nimm dein persönliches Wohlbefinden aktiv in die Hand.

Von der Anwendung von Achtsamkeitstechniken, die dir helfen, dich auf den Moment zu konzentrieren, bis hin zur Umgestaltung des Schlafzimmers à la Marie Kondo, jeder kann ein wenig Self Care in sein Sexleben einbringen.

Und so geht's...

Achtsame Selbstbefriedigung

what-is-sexual-self-care-all-about

Wahrscheinlich bist du mit dem Begriff Achtsamkeit vertraut, und sei es nur, weil dir jemand eines der Malbücher für Erwachsene zu Weihnachten geschenkt hat.

Achtsamkeit bedeutet, die Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu richten und sich auf den Körper, die Sinne und Gefühle zu konzentrieren. Normalerweise wird dies mit Meditation in Verbindung gebracht, aber du kannst die gleiche Technik ganz einfach auf dein Sexlleben anwenden, egal ob du Single oder in einer Beziehung bist.

Wir haben ein hektisches Leben und einen aktiven Geist, der leicht abgelenkt werden kann. Hast du beim Sex oder bei der Selbstbefriedigung schon einmal an die nächste Mahlzeit, deine Arbeit oder die letzte Folge deiner Lieblingsserie gedacht? Wenn du merkst, dass deine Gedanken abschweifen, versuche deine Aufmerksamkeit wieder auf die Gegenwart zu lenken. Konzentriere dich auf deine Atmung. Auf das Gefühl deiner Fingerspitzen auf deiner Haut und die Art und Weise, wie dein Körper auf die eigenen Berührungen reagiert.

Wenn du während der Selbstbefriedigung vollkommen präsent bist, kannst du dich mit deinem Körper und deiner Sexualität besser verbunden fühlen. Und diese Verbindung kann dir helfen, deinen eigenen Körper besser zu verstehen und die erstaunlichen Dinge, zu denen er fähig ist, zu schätzen.

Gehe die Sache langsamer an

what-is-sexual-self-care-all-about

Egal, ob du kurz vor dem Wecker masturbierst oder schnell sexuelle Spannungen abbauen willst, es lässt sich nicht leugnen, dass ein funktionaler Frustabbau sehr befriedigend sein kann. Aber wenn man die Sache ab und zu etwas langsamer angehen lässt, kann das zu erstaunlichen Ergebnissen führen.

Wie Miley Cyrus bereits in ihrem Lied “The Climb” singt, geht es nicht darum, wie schnell man ankommt, und es geht auch nicht darum, was auf der anderen Seite wartet. Wenn es um achtsame Masturbation geht, ist es der Weg, der zählt.

Sei verspielter. Reize dich selbst. Du weißt vielleicht genau, welche Knöpfe du drücken musst und in welcher Reihenfolge, aber wo bleibt der Spaß, wenn du sie alle sofort drückst? Wenn du dich nicht auf das Endziel, also den Orgasmus, konzentrierst, kannst du die Reise genießen. Und das könnte zu einem ziemlich explosiven Orgasmus führen, wenn du endlich nachgibst.

Versuch es mit Edging. Bring dich selbst an den Rand des Orgasmus und steigere die Empfindungen, bis du es nicht mehr aushalten kannst. Du kannst das manuell tun, einen Masturbator oder einen Magic Wand mit breitflächiger Vibration verwenden, der mit einem leisen Summen beginnt und sich bis zu einem intensiven Brummen hin steigert.

Schaffe die richtige Stimmung

Sexual-Self-Care-Masturbating

Die richtige Stimmung für dein Solo-Vergnügen ist eine gute Möglichkeit, sich selbst Liebe zu zeigen.

Das bedeutet, dass du dir die perfekte Umgebung für dein Vergnügen erschaffst, wie auch immer das für dich aussieht. Vielleicht fühlst du dich in einem warmen, gemütlichen Raum wohler, oder du möchtest alle störenden Erinnerungen an die Außenwelt entfernen, wie etwa stapelweise Arbeitsunterlagen oder ein Haufen schmutziger Wäsche. Wenn du dein Schlafzimmer zu einem positiven Ort machst, kannst du dich auf dich selbst konzentrieren und Stress und Hemmungen hinter dir lassen.

Vielleicht fühlst du dich im Badezimmer am wohlsten, in einem tiefen Schaumbad ohne Unterbrechung und mit deinem Lieblingsvibrator. Wenn das der Fall ist, solltest du dir Zeit allein im Haus einplanen oder Mitbewohner:innen, Partner:in, oder die Familie wissen lassen, dass du eine Stunde für dich brauchst.

Apropos Zeit: Das ist eines der wichtigsten Dinge, die du dir selbst schenken kannst, egal ob es sich um 20 Minuten, eine Stunde oder einen ganzen Nachmittag handelt.

Gönne dir selbst ein Geschenk

Sexual-SelfCare-Masturbating

Es mag zügellos erscheinen, vor allem, wenn du von Natur aus ein fürsorglicher Mensch bist, aber sich selbst zu verwöhnen ist ein grundlegender Bestandteil der sexuellen Selbstfürsorge.

Sich selbst etwas zu schenken, muss nicht bedeuten, dass man sich etwas Materielles schenkt oder sogar Geld ausgibt. Auch wenn es eine Möglichkeit ist, sich selbst Liebe zu zeigen, indem man sich das Sexspielzeug kauft, das man schon lange im Auge hat, gibt es noch viele andere Möglichkeiten.

Mach ein Foto von deinem nackten Körper und anstatt selbstkritisch zu sein, konzentriere dich auf die Dinge, die du an deinem Körper am meisten magst. Zieh dir die Unterwäsche an, in der du dich selbstbewusst und sexy fühlst und nehme aktiv wahr, wie du dich darin fühlst. Schalte dein Handy aus, trenne dich für ein paar Stunden von den sozialen Medien und gönne dir das unschätzbare Geschenk der Zeit für dich selbst.

Sich um seine eigenen Bedürfnisse zu kümmern, ist genauso wichtig wie freundliche Gesten für jemand anderen. Es kann ein bisschen Übung erfordern, aber glaube uns, es lohnt sich.

Kommunikation ist die Lösung

Sexual-Self-Care

Egal, ob du in einer Beziehung oder Single bist, Kommunikation und sexuelle Self Care gehen Hand in Hand.

Nach dem zu fragen, wonach man sich sehnt, bedeutet, mutig und ehrlich für seine Bedürfnisse und Wünsche einzutreten.

Das kann bedeuten, dass du deine:n Partner:in bittest, dich auf eine bestimmte Weise zu berühren, dass du sie/ihn bittest, eine Fantasie mit dir zu erforschen, oder dass du etwas ansprichst, mit dem du in deinem Sexleben oder in deiner Beziehung nicht zufrieden bist.

Oder es könnte bedeuten, dass du dir selbst die Erlaubnis gibst, deine Sexualität von ganzem Herzen zu erforschen und herauszufinden, was dir gut tut, sei es mit einem neuen Toy, einer neuen Sexstellung oder einer neuen Person.

Wir alle erhalten ab und zu negative Botschaften, die uns daran hindern, uns selbst treu zu sein und unser sexuelles Selbst zu akzeptieren. Aber der größte Akt der Selbstfürsorge besteht darin, einfach wir selbst zu sein — ohne Entschuldigung oder Scham.

Bleib dir selbst treu, und vielleicht findest du dich auf einem Weg der sexuellen Entdeckung wieder, der zu mehr Vergnügen und Selbstakzeptanz führt.

Cecile

Verfasst von Cecile. Lovehoney Redaktion

Cecile schreibt über alles zum Thema Höschen und BHs.

Zuerst veröffentlicht am 31 Jan 2022. Aktualisiert am 31 Jan 2022
Teilen