Wie benutzt man Kondome?

von Lovehoney

am 7 Jun 2022

Safer Sex ist ein Muss! Nur Kondome schützen vor Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft, aber wie werden sie richtig angewendet?

reproductive-health-supplies-coalition-RF5PjkWNYxU-unsplash

Was ist ein Kondom?

Kondome sind eine Barrieremethode der Empfängnisverhütung. Im Allgemeinen handelt es sich dabei um Latexhüllen, die über den Penis gestreift werden, um vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen und die Übertragung von sexuell übertragbaren Krankheiten zu verhindern. In den letzten Jahren hat sich die Barriereverhütung rasant weiterentwickelt.

Kondome bieten beiden Beteiligten unabdingbaren Schutz. Wenn sie richtig verwendet werden, schützen Kondome sowohl vor Schwangerschaft als auch sexuell übertragbaren Krankheiten.

Heutzutage gibt es Kondome in vielen verschiedenen Farben, Strukturen und Varianten. Sie werden oft verwendet, um das Liebesspiel zu verbessern und um dich und deine Partner:innen zu schützen.

Es gibt Kondome für jeden Geschmack: aromatisierte, extra sichere, verzögernde Varianten und latexfreie Alternativen wie Polyisopren- oder Polyurethankondome für alle, die eine Latexallergie haben, bis hin zu solchen, die im Dunkeln leuchten. Lies weiter und erfahre mehr über die Verwendung von Kondomen als sichere und effektive Verhütungsmethode.

Wie benutzt man ein Kondom?

Eins sollte klar sein: Ein Kondom sollte immer nur einmal verwendet und vor der Penetration über den Penis gezogen werden, denn Sperma oder Keime können bereits vorhanden sein, bevor der Penis vollständig steif ist.

Um das Kondom zu benutzen, musst du die Verpackungsfolie vorsichtig an einer Seite abreißen und das Kondom entnehmen. Befindet sich Luft im Kondom, kann es reißen. Um dies zu verhindern, drückst du das Reservoir an der Spitze mit Daumen und Zeigefinger zusammen und stellst sicher, dass sich die Rolle außen befindet. Leg das Kondom auf die Eichel des erigierten Penis, halte das Reservoir weiterhin zugedrückt und roll das Kondom mit der freien Hand den Schaft hinunter.

Achte darauf, dass das Kondom beim Sex gut sitzt. Wenn es etwas verrutscht, roll es wieder zurück, bevor ihr weitermacht. Sollte das Kondom abrutschen, entsorgt es und verwendet ein neues Kondom.

Nach dem Samenerguss solltest du das Kondom an der Peniswurzel festhalten, wenn du den Penis herausziehst. Leg das benutzte Kondom in ein Papiertaschentuch und entsorge es im Müll. Entsorge Kondome nie in der Toilette!

Warum benutzen wir Kondome?

Kondome werden von vielen Menschen benutzt, weil sie eine leicht zugängliche Form der Empfängnisverhütung und des Schutzes der sexuellen Gesundheit sind.

Kondome können nicht nur vor ungewollten Situationen und Ängsten in Bezug auf die sexuelle Gesundheit schützen, sondern auch das Erlebnis beim Sex verbessern, da die meisten Kondome bereits mit Gleitmittel versehen sind und viele gerippt, genoppt und aromatisiert sind, um mehr Vergnügen zu bereiten. Einige sind sogar mit wärmenden, kühlenden oder prickelnden Eigenschaften ausgestattet, um das orgasmische und intime Erlebnis zu steigern.

Hier sind einige Gründe, warum du beim Sex Kondome verwenden solltest:

  • Schutz vor ungewollter Schwangerschaft
  • Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Für ein entspanntes Liebesspiel
  • Verbesserung des Liebesspiels mit Strukturen und/oder Geschmacksrichtungen
  • Revolutionierung und Optimierung deiner Lust

yellow banana on black table

Wie sicher sind Kondome?

Wenn sie richtig getragen werden, sind Kondome zu 98 % wirksam und die einzige bewährte Methode sowohl zur Geburtenkontrolle als auch zum Schutz vor Geschlechtskrankheiten.

Von allen, die Kondome als wirksame Verhütungsmethode verwenden, werden nur 2 von 100 Personen in einem Jahr schwanger. Diese Zahl kann jedoch auf bis zu 15 von 100 Schwangerschaften ansteigen, wenn ein Kondom falsch verwendet wird. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du weißt, wie du es überziehen und mit minimalem Risiko einführen kannst.

Am besten schützt du dich und deine Partner:innen, indem du dich vergewisserst, dass dein Verhütungsmittel sicher in der Anwendung ist.

Stelle sicher, dass dein Kondom sicher in der Anwendung ist

  • Achte darauf, dass du dein Kondom von Anfang bis Ende trägst. Diese Methode ist weniger wirksam, da bei der Penetration Vor-Ejakulat in die/den Partner:in gelangen kann.
  • Achte genau auf die Verpackung deines Kondoms: Vergewissere dich, dass dein Kondom das Verfallsdatum noch nicht erreicht hat und dass es keine offensichtlichen Risse in der Folienhülle hat. Im Zweifelsfall wirf dein Kondom weg und greif zu einem neuen.
  • Bewahre deine Kondome immer an einem kühlen, dunklen Ort auf. So verlockend es auch ist, ein Kondom in den Geldbeutel oder in die Jeanstasche zu stecken, die Körperwärme schwächt die Wirksamkeit des Verhütungsmittels.
  • Die meisten Kondome sind mit einer perforierten Linie auf der Verpackung versehen. Zieh die Folie einfach an dieser Stelle auf und achte darauf, das Kondom nicht mit deinen Fingernägeln zu durchstechen.
  • Vergewisser dich anschließend, dass das Kondom richtig übergezogen ist. Weitere Tipps dazu findest du weiter unten auf dieser Seite.
  • Benutze das gleiche Kondom niemals zweimal!

condom packs

Kondome beim Oralsex verwenden

Kondome sind nicht nur für Vaginalsex geeignet. Auch beim Oralverkehr können sie sowohl zum Schutz als auch zum Vergnügen verwendet werden. Eine Schwangerschaft ist beim Oralsex zwar nicht zu befürchten, aber Geschlechtskrankheiten wie Gonorrhö, Genitalherpes und Syphilis werden häufig durch Oralsex übertragen. Auch andere Geschlechtskrankheiten und bakterielle Infektionen können bei dieser Art von Intimität übertragen werden, daher ist es wichtig, die Dinge sicher zu verpacken.

Wenn du beim Oralsex Kondome verwendest, wird sich alles anders anfühlen und schmecken, aber das Erlebnis muss nicht weniger genussvoll sein. Die Zugabe von Gleitmitteln mit Geschmack (vermeide Gleitmittel auf Ölbasis, da diese die Wirksamkeit von Latexkondomen beeinträchtigen können) oder die Wahl eines bereits aromatisierten Kondoms kann die Geschmacksknospen verführen. Wenn du keinen oder nur wenig Geschmack magst, solltest du ein Kondom wählen, das nicht bereits mit Gleitmittel versehen ist, da diese eher geschmacksneutral sind.

Für die Kondom tragende Person können die Empfindungen etwas gedämpft sein, aber das sollte dich nicht davon abhalten, den Oralsex weiter zu genießen. Denk daran, dass du auf der sicheren Seite bist, und konzentriere dich auf das, was du spürst, während du dich in den Moment hinein entspannst.

Kondome beim Analsex verwenden

Ungeschützter Analverkehr kann ohne den richtigen Schutz ein hohes Risiko darstellen. Die Verwendung von Kondomen schützt dich und deine Partner:innen vor der Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten und anderen sexuellen Gesundheitsrisiken. Kondome sorgen nicht nur für sicheren Sex, sondern können auch das Erlebnis beim Analsex verbessern — es ist sauberer und erleichtert das Einführen, wenn man vorgefeuchtete Kondome verwendet.

Wenn du bei der analen Penetration ein zusätzliches Gleitmittel verwenden möchtest (was wir dir sehr empfehlen), dann vermeide es, ein Gleitmittel auf Ölbasis zusammen mit deinen Kondomen zu verwenden, da dies die Wirksamkeit deiner Verhütung beeinträchtigen kann. Achte darauf, dass jedes zusätzliche Gleitmittel auf Wasser- oder Silikonbasis ist, wie unser Discover Analgleitmittel, das in einer 250-ml-Flasche erhältlich ist.

person holding yellow banana fruit

Wie zieht man ein Kondom über?

Das Überziehen eines Kondoms ist ganz einfach. Folge diesen Schritten für sicheren und angenehmen Sex:

  • Reißt die Folie entlang der perforierten Linie auf und achtet darauf, dass das Kondom vor dem Öffnen nicht im Weg ist.
  • Suche nach dem zitzenförmigen Reservoir und drücke es mit deinen Fingern zusammen.
  • Lege das Kondom auf die Spitze des Penis und beginne dann, den Ring nach unten in Richtung der Hoden zu rollen.
  • Sobald das Kondom den gesamten Penis bedeckt, kannst du das Reservoir des Kondoms loslassen.

So sitzt das Kondom richtig

Damit das Kondom an Ort und Stelle bleibt, ist es am besten, ein Kondom zu wählen, das gut passt. Kondome gibt es in kleinen, normalen, großen und XL-Größen. Wenn du das Kondom wählst, das am besten zu deiner Penisgröße passt, kannst du sicher sein, dass dein Kondom richtig sitzt und nicht abrutscht.

Achte darauf, dass du das Kondom richtig überziehst, indem du die obige Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgst, und verwende reichlich Gleitmittel, um Reibung zu vermeiden, die das Kondom beschädigen könnte.

Finde die richtige Kondomgröße

Nein, niemand ist zu groß für ein Kondom. Diese Ausrede reicht heutzutage nicht mehr.

Es gibt Hersteller wie Loovara, die Kondome in einer Reihe von Größen anbieten. Du musst nur den Umfang des erigierten Penis wissen, um den passenden Pariser zu finden. Praktisch, oder? Einige Kondompackungen haben sogar eine Maßtabelle oder ähnliches, damit du deine Größe besser findest.

Bei Kondomen gilt: Die richtige Größe ist wichtig. Ist das Kondom zu groß, wird es beim Sex abrutschen. Ist es jedoch zu klein, wird es zu eng sein und sich daher unangenehm anfühlen. In beiden Fällen ist der Schutz, den Kondome normalerweise bieten, nicht mehr gesichert. Selbst Standardkondome können je nach Marke unterschiedlich sein. Es lohnt sich also, unterschiedliche Marken auszuprobieren und eventuell weitere Größen zu finden.

Die besten Kondome für Safer Sex

Lovehoney

Verfasst von Lovehoney. Gemeinsame Beiträge von Lovehoney-Teammitgliedern und Gastautor:innen
Wir decken so ziemlich alle Themen ab

Zuerst veröffentlicht am 7 Jun 2022. Aktualisiert am 7 Jun 2022
Teilen